DortmundAktuellesArchivBesuch Thüringen
23.10.2019

Besuch Thüringen

Besuch vom Landesverband Thüringen im Gartenpark Innenstadt West

Am 14.10.2019 empfing der Landesverband Westfalen und Lippe der Kleingärtner e. V. eine Delegation bestehend aus dem Präsidenten, Dr. Wolfgang Preuss, Frau Ina Rutsch, einer Sachbearbeiterin und Herrn Michael Wolf, einem Beisitzer des Landesverbandes Thüringen.

Zu diesem Treffen beim Landesverband In Lünen waren der Vorsitzenden des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine e. V., Heinrich Jordan und der Gärtnermeister Heribert Werner, ebenfalls Stadtverband Dortmund, eingeladen. Für den Landesverband waren anwesend der Vorsitzende Wilhelm Spieß und der Geschäftsführer Werner Heidemann.

Die Gäste aus Thüringen hatten den Wunsch geäußert, mehr über die Strukturen des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine und besonders auch über den Gartenpark West zu erfahren, über den Sie in der Veröffentlichung 2019 des Bundesinstitutes für Bau-, Stadt- und Raumforschung gelesen haben, für welches Mitarbeiterinnen der Firma Weeber und Partner GmbH, Institut für Stadtplanung und Sozialforschung recherchiert haben.

Bei den Recherchen wurden sie vom Vorsitzenden Heinrich Jordan und dem Mitarbeiter des Stadtverbandes, Dipl.-Ing. Frank Gerber, durch die Dortmunder Gartenanlagen und Gartenparks geführt und mit den notwendigen Informationen versehen.

Nachdem die Delegierten des Landesverbandes Thüringen mit Sitz in Altenburg vom Landesverbandsvorsitzenden Wilhelm Spieß und dem Geschäftsführer begrüßt wurden, begannen die Gespräche damit, dass sich alle Beteiligten kurz persönlich vorstellten und im Anschluss der eigentliche Erfahrungsaustausch, begleitet von einer Powerpointpräsentation des Stadtverbandes, seine Lauf nahm. Die Fragen und Themen waren so vielfältiger Natur, dass selbst während eines kleinen Mittagimbisses das Fragen und Antworten munter fortgesetzt wurden.

Nach diesem Austausch, der in erster Linie Zahlen, Fakten, spezielle Problematiken der Verbände, aber auch Inhalte von Vertragsgestaltungen etc. zum Thema hatte, fuhr man von Lünen zum Gartenpark Innenstadt West, bestehend aus den Gartenvereinen: Funke Höh, Kortental, Oberdorstfeld und Glück Auf, welchen man sich gerne aus der Nähe ansehen wollte und der ja auch der eigentliche Grund des Besuches war.

Am Eingang zur Gartenanlage Kortental wurden die Gäste bereits vom Vorsitzenden des Gartenvereins Oberdorstfeld, Reiner Gisselmann und seiner Frau erwartet. Ab hier übernahmen die beiden die Führung durch die Anlagen Kortental und Oberdorstfeld und wurden nicht müde, die vielfältigen Fragen der Besucher aus Altenburg (Thüringen) zu beantworten.

An der Kräuterspirale fand dann der Wechsel in den Führungen statt. Hier übernahmen Manfred Schlitzer, Günther Mohr und Ralph Leiding - alle Vorstandsmitglieder des GV „Glück Auf“ - die Führung. So ging es von der Kräuterspirale bis hin zum Bienengarten und von dort aus zurück zum Vereinsheim des Vereins. Auch auf diesem Weg wurden vielfältige Fragen der Altenburger/Thüringer Delegation beantwortet. Zusätzlich konnte Günter Mohr noch schriftliche Informationen - zusammengefasst in einem Hefter - überreichen.

v.l.n.r. Heinrich Jordan (Vorsitzender des Stadtverbands Dortmunder Gartenvereine), Ralf Leiding (Schriftführer des GV Glück-Auf), Michael Wolf (Beisitzer des Landesverbands Thüringen), Günter Mohr Kassierer GV Glück-Auf), Dr. Wolfgang Preuß (Präsident des Landesverbandes Thüringen), Ina Rutsch (Sachbearbeiterin des Landesverbands Thüringen), Heribert Werner (in 2. Reihe, Gärtnermeister des Stadverbands Dortmunder Gartenvereine), Werner Heidemann (Geschäftsführer des Landesverbands Westfalen und Lippe) und Manfred Schlitzer (Vorsitzender GV Glück-Auf).

Der Abschluss des Tages fand dann bei Kaffee und Kuchen im GV „Glück Auf“ statt, wo die Gespräche und der Erfahrungsaustausch fortgesetzt wurde und schier kein Ende nehmen wollte. Da die Gäste aber noch eine ca. 5-stündige Heimreise vor sich hatten, kam dann doch am Spätnachmittag die Stunde des Abschieds. Alle Beteiligten bedankten sich, der Präsident des Landesverbandes Thüringen, Dr. Wolfgang Preuss, lud abschließend noch zu einem Gegenbesuch ein, dem die Beteiligten des Landesverbandes, des Stadtverbandes und der Gartenvereine gerne folgen möchten. Gegen 17 Uhr endete dann der Besuch der Gäste mit dem Antritt ihrer Heimreise.

Text: Heinrich Jordan, Foto: Frank Peters