DortmundAktuellesAktuellesGartenverein spendet Obst und Gemüse
17.09.2020

Gartenverein spendet Obst und Gemüse

Kleingärtner sammeln für die „Dortmunder Tafel“

in Dortmunder Kleingärten werden jedes Jahr große Mengen hochwertiges Obst und Gemüse angebaut. Oft kann die  reichhaltige Ernte gar nicht zur Gänze vom Kleingärtner verzehrt oder verarbeitet werden. Ebenso sind manchmal alle Freunde und Verwandten schnell mit Äpfeln, Zucchini und Co. versorgt… 

Mit diesem Wissen ist Dr. Wilhelm Grote, Mitglied im Vorstand der Dortmunder Tafel e.V. und Ehrenmitglied beim Stadtverband Dortmunder Gartenvereine, auf die Dortmunder Kleingärtner  zugegangen und hat angeregt, diese „Ertrags-Überschüsse“ an die Tafel zu spenden.

Diesem Aufruf ist der Gartenverein „Franz Wergin“ aus Hörde umgehend nachgekommen. Am 17. September fand bereits die zweite Sammlung von Obst und statt. Im Beisein von Dr. Wilhelm Grote als Vertreter des Vorstandes der Dortmunder Tafel e.V.  und Günter Mohr (Vorsitzender des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine e.V.) wurden mehrere Kisten Möhren, Trauben, Tomaten und Äpfel übergeben an die Mitarbeiter der Dortmunder Tafel übergeben.   

v.l.n.r.: Joaquim Peixoto, Obmann Gartenverein „Franz Wergin“, Mihajlo Kujundzic, Vereinsmitglied im Gartenverein „Franz Wergin“,organisiert die Sammlung von Obst und Gemüse im Gartenverein, Peter Liguda, Obmann Gartenverein „Franz Wergin“,  Adolf Breuer, Vorsitzender Gartenverein „Franz Wergin“, Günter Mohr, Vorsitzender Stadtverband Dortmunder Gartenvereine e.V., Dr. Wilhelm Grote, Dortmunder Tafel e.V.

„Es ist wunderbar, dass diese Kooperation mit dem Gartenverein „Franz Wergin“ zustande gekommen ist – frisches Obst und Gemüse ist bei der Tafel leider oft Mangelware. Es wäre schön, wenn wir in weiteren Gartenvereinen Obst und Gemüse abholen könnten.“ Freute sich Wilhelm Grote über die Spende.

Günter Mohr lobte besonders das Engagement von Gartenfreund Mihajlo Kujundzic: „Obst und Gemüse gibt es oft mehr als genug in den Gartenvereinen. Wichtig sind Leute die sich kümmern, die Sache in die Hand nehmen und die Sammlung im Verein organisieren – so wie Mihajlo.“ Als alle Kisten verladen waren, waren sich alle einig, dass dies nicht letzte Spende vom Gartenverein „Franz Wergin“ an die Dortmunder Tafel war.

Text und Foto: Frank Gerber