DortmundAktuellesAktuellesLandeswettbewerb
16.06.2021

Landeswettbewerb

„Kleingartenanlagen in NRW 2021“

Besuch der Bewertungskommission in Dortmunder Kleingartenanlagen

Bereits im März wurden die Gartenvereine „Im Rauhen Holz“ (Lüdgendortmund) und „Am Externberg“ (Eving) durch das Grünflächenamt für den diesjährigen Landeswettbewerb angemeldet. Nach intensiver Vorbereitung war am 15. Juni endlich der große Tag gekommen. Die 9-köpfige Jury unter Leitung von Prof. Dr. Dr. Martina Oldengott (Projektleiterin IGA 2027) nahm zuerst den Gartenverein „Im Rauhen Holz“ in Augenschein. Bei einem ausgiebigen Rundgang wurden die Highlights und Besonderheiten dieser Gartenanlage präsentiert Höhepunkte des Spaziergangs waren sicherlich der Spielplatz, das Biotop und die attraktive Bepflanzung entlang der Wege – aber auch die intensive kleingärtnerische Nutzung und die ökologische Gestaltung der Einzelgärten fielen der Jury sofort ins Auge. Nach einer abschließenden Präsentation und Fragerunde am Vereinsheim ging es nach einer kleinen Stärkung weiter nach Eving zum Gartenverein „Am Externberg“.

Auch hier wurden die Jury und die Vertreter des Grünflächenamtes und des Stadtverbandes vom Vorsitzenden und seinem Vorstandsteam herzlich empfangen. Beim Rundgang durch die Gartenanlage wurden die Besucher im Biotop von dem hier ansässigen Imker empfangen und konnten einen Einblick in dieses Handwerk bekommen. Besondere Aufmerksamkeit wurde dem Schulgarten gewidmet. Der Garten wird von zwei Schulen genutzt und durch den zuständigen Gartenfreund liebevoll betreut. Bei Zitronenkuchen und Baklava konnte der Verein zum Abschluss seine weiteren Aktivitäten, Projekte und Auszeichnungen präsentieren.

Alle Beteiligten hoffen, dass die beiden Dortmunder Gartenvereine die Jury überzeugen und beeindrucken konnten. Auf der Abschlussveranstaltung des Wettbewerbs Anfang Dezember im Lünen wird das Ergebnis bekannt gegeben.

Text und Fotos: Frank Gerber