DortmundDortmunder Gartenfreund online2021Honig schleudern im Gartenverein „Zur Sonnenseite e. V.
23.08.2021

Honig schleudern im Gartenverein „Zur Sonnenseite e. V.

Am 13.08.2021 erfolgte im Gartenverein „Zur Sonnenseite e. V.“ die Einweihung eines neuen Gartenweges

In diesem Zusammenhang wurde das Gartenmitglied Klaus Fritzsche zum 50-jährigen Gartenjubiläum, vertreten durch den Stadtverband Hans-Jürgen Droll (stellv. Vorsitzender) und Brigitte Gerold-Bungert (Schriftführerin) feierlich geehrt. Sabine Poschmann (MdB) kam ebenfalls auf einen kurzen Besuch im Gartenverein vorbei.

v. l. n. r.  - Roland Fröhling (Vorsitzender), Sabine Poschmann (MdB), Brigitte Gerold-Bungert und Hans-Jürgen Droll (Stadtverband), Anna Maria Schwarzer (Kassiererin), Michael Schöbel (stellv. Vorsitzende), Claudia Kneer (stellv. Kassiererin)

Am Abend erfolgte durch die Imker Halil und Ali eine Vorführung zum Honig schleudern. Es kamen sehr viele interessierte Kinder mit ihren Eltern. Die Imker erklärten, dass die Bienen zuvor in die Rähmchen ihre Waben gebaut und diese mit einem Wachstropfen verdeckelt haben. Wenn die Honigwaben geerntet werden, so sollten sie umgehend geschleudert werden, da sich aus abgekühlten Waben der Honig nur schwer schleudern lässt. Jedes Kind durfte ein Holzrähmchen bearbeiten und mit der Entdeckelungsgabel den Wachsdeckel von der Wabe herunterschieben. Im Anschluss wurden 3 Waben seitlich in die Honigschleuder gestellt. Mit der Kurbel wurde die Achse gedreht und der Honig durch die Zentrifugalkraft aus den Waben geschleudert, dieser spritzte an die Innenwand der Walze. Der Honig sammelte sich im unteren Bereich des Zylinders und ließ sich über eine Klemmöffnung entnehmen. Der Honig, der aus der Schleuder floss, enthielt Wachspartikel und kleinere Verunreinigungen.

Aus dem Ablaufhahn der Schleuder lief der Honig durch ein Doppelsieb in ein Auffanggefäß. Die größeren Wachspartikel bleiben auf dem Doppelsieb liegen. Im Honig befanden sich noch feinste Wachsparteil und Luftbläschen. Der Honig wurde im Anschluss abgefüllt. Jedes Kind erhielt für seine Hilfe ein Honigglas geschenkt. Es war eine sehr spannende und interessante Vorführung. Jetzt wissen wir, wie der Honig geschleudert wird und in das Honigglas kommt!

Text und Bilder: Vorstand des Gartenvereins