DortmundGrabeland

Grabeland

Als Grabeland bezeichnet das deutsche Bundeskleingartengesetz ein Grundstück, das vertraglich nur mit einjährigen Pflanzen bestellt werden darf (§ 1 Abs. 2 Nr. 5 BKleingG). Grabeland ist kein Kleingarten im Sinne dieses Gesetzes.

Grabeland ist hobbygärtnerisch genutztes Land, das von Gemeinden  befristet oft zur Zwischennutzung ausgegeben wird und gegen eine verhältnismäßig geringe, jährlich zu zahlende Pacht vom Pächter genutzt werden kann.

Verträge über Grabeland werden dagegen unmittelbar zwischen Grundstückseigentümer und Nutzer geschlossen und sind oftmals ihrem Zweck entsprechend jährlich kündbar.

Der Stadtverband Dortmunder Gartenvereine e.V. verwaltet in verschiedenen Stadtteilen in Dortmund Grabeland. Die Fläche beträgt ca. 640.000 m² und hat ca. 1.700 Pächter.

Ansprechpartner:

Jutta Marschewski        0231 -700126 – 16, Marschewski@Gartenvereine-Dortmund.de

-Buchhaltung-               Mo. – Fr. 9.00 – 13.00 Uhr