Bewirtschaftung

Saattechnik

Die Saattechnik ist ein wichtiger Erfolgsfaktor.

1. Manche Kulturen reagieren empfindlich auf zu tiefe Saat.
2. Bei der Aussaat ist auf Licht- und Dunkelkeimer zu achten.
3. Den richtigen Zeitpunkt für die Aussaat beachten.

Zum Beispiel:
Die Kohlfliege befällt Kohl und Rettiche und hat ihre erste Generation Anfang Mai. Rettiche, die zu diesem Zeitpunkt erntereif sind, werden kaum befallen. Kohl der zu dieser Zeit angebaut wird, bleibt meist von einem starken Befall verschont.

Frühe Möhrensorten, die im März unter Folie gezogen werden werden noch nicht von der Möhrenfliege befallen, da die erste Generation erst im Juni ihre Eier ablegt.

Der Winterspinat sollte bis Mitte Mai geerntet sein, da dieser sonst von den Maden der Rübenfliege befallen wird.

Bohnen und Gurken sind besonders in der Keimzeit durch Wurzelfliegen gefährdet, wenn zu dieser Zeit das Wetter kühl ist.