Wettbewerbe

Wettbewerbe des Stadtverbandes

Im Dreijahresrhythmus finden folgende Wettbewerbe statt:

„Einzelgartenwettbewerb“

Es wird folgendes bewertet:
  • Gesamteindruck des Gartens
  • Stand der Obstgehölze
  • Stand der Gemüsekulturen
  • Stauden und Blumen
  • Kompostierung
  • ökologische Kleinmaßnahmen

Anlagenwettbewerb „Goldener Spaten“

Neue Bewertungskriterien:
  1. Optische und öffentlichkeitswirksame Gestaltung der Eingangsbereiche
    Freundliche Gestaltung, Blumen, besondere Hingucker
  2. Ausgestaltung und Zustand der Schaukästen und Beschilderungen
    Hinweistafeln, Gartennummern, Wegenamen
  3. Zustand der Wege, Plätze und Ruhebereiche
    Wegebegleitgrün, Pflanzbeete, Bänke, Papierkörbe
  4. Optischer Pflegezustand des Rahmengrüns und / oder der Hecken
    Anlagerungen von Schnittgut oder Müll im Rahmengrün, Aufbauten in der Vogelschutzpflanzung bringen Abzüge
  5. Gesamteindruck der kleingärtnerischen Nutzung der Einzelgärten
    Einsehbarkeit der Gärten, Anbau von Gemüse, Obstgehölzen, Beerensträucher, blühende Stauden und Blumen
  6. Gestaltung der Gesamtanlage unter Berücksichtigung des Natur- und Umweltschutzes
    Regenwasserversickerungsfläche, Feucht- und Trockenbiotope, Blumenwiesen, Nisthilfen, Trockenmauer, Totholzhaufen und andere ökologische Bereiche
  7. Besonderheiten der Gartenanlage
    Schulgarten, Seniorengarten, Garten als Lehr- und Lernort, Bienenhaltung und Lehrpfad usw.

„Spielplatzwettbewerb“

Es wird folgendes bewertet:
  • Sicherheitstechnischer Zustand er Spielgeräte
  • Optischer Zustand der Spielgeräte
  • Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsabstände
  • Optischer und funktioneller Zustand des Eingangsbereiches
  • Optischer und funktioneller Zustand der Randbepflanzung
  • Spielwert der Fläche
  • Spielwert der Geräte
  • Vorhandensein ökologischer Bereiche (Randbereich und Spielfläche)
  • Vorhandensein von Ruhebereichen (für Begleitpersonen)
  • Vorhandensein innovativer (neuartiger) Spielgeräte und -bereiche

Überregionale Wettbewerbe

Wettbewerb der Gemeinden: „Wanderpreis“, „Der goldene Erntekranz“

Gestiftet wurde dieser Preis vom Verlag „Grünes Blatt“
Jury: Redakteure der Zeischrift „Grünes Blatt“, Vertreter des Bundes und der Länder

Sieger: 1951, 1952, 1953 (endgültig)
Sieger: 1955 (außer Konkurrenz)
Sieger: 1957, 1959 (endgültig)

Bundeswettbewerb „Gärten im Städtebau“

Goldplakette:
 1961, 1965, 1967,
1971 (außer Konkurrenz)
1973, 1976, 1981, 1987, 1990, 1999
2014 - Lütgendortmund-Nord

Silberplakette:
1969, 1978, 1998,

Bronzeplakette:
1984

Landeswettbewerb „Gärten im Städtebau“

Goldplakette:
1990 - „Dortmunder Schrebergartenverein 1906“ e.V.
2001 - „Alte Körne“ e.V.
2013 - Lütgendortmund-Nord

Silberplakette:
1990 - Gartenverein „Fritz Henßler“ e.V.
1998 - Gartenverein „Woldenmey“ e.V.
2005 - Gartenverein „Auf der Lauke“ e.V.
2009 - Gartenpark „Brackel“
Dazu gehören die Gartenanlagen, „Brackel 1921“ e.V., „Am Funkturm“ e.V. und „Konrad Glocker“ e.V.

Bronzeplakette:
1990 - Gartenverein „Am Zehnthof“ e.V.
2005 - Gartenverein „Zur hohen Luft“ e.V.

Sonderpreis:
1990 - Gartenverein „Fritz Henßler“ e.V.

Anerkennungswerte Leistung:
1984 - Gartenverein „Kleyberg“ e.V.
1984 - Gartenverein „Lütgendortmund-Nord“ e.V.
1994 - Gartenverein „Westrich“ e.V.