Praktischer Obstbaumschnitt

am Samstag, den 3. März 2018

Auch in diesem Frühjahr wird die Lehrveranstaltung „Obstbaumschnitt“ in 4 verschiedenen Gartenanlagen stattfinden.
Hierbei bieten wir den Mitgliedern unserer Gartenvereine und anderen Interessenten die Gelegenheit, sich mit der Praxis im Obstbaumschnitt vertraut zu machen.
Dabei wird Ihnen praxisnah demonstriert, wie ein Pflanz-, Erziehungs- oder Überwachungsschnitt durchgeführt wird.

10:00 Uhr Gartenanlage "Winkelried", Winkelriedweg 127, DO-Wambel, Referent Heribert Werner

10:00 Uhr Gartenanlage "Zur Sonnenseite", Waldecker Str. 18, DO-Eving, Referent Frank Gerber

13:00 Uhr Gartenanlage"Nette", Haberlandstr. 100, DO-Nette, Referent Heribert Werner

13:00 Uhr Gartenanlage"Schrebergarten 06", Tewaagstr. 11, DO-Mitte, Referent Frank Gerber

Treffpunkt ist jeweils das Vereinshaus. Eingeladen sind alle Gartenfreunde und interessierte Bürger. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anlagenwettbewerb „Goldener Spaten“ 2018

wir freuen uns, in diesem Jahr den Anlagenwettbewerb „Goldener Spaten“, der alle drei Jahre stattfindet, wieder ausschreiben zu dürfen.

Dortmund gilt als eine der „grünsten“ Städte in Nordrhein Westfalen. Dazu tragen auch die über hundert Gartenanlagen im Stadtgebiet in erheblichen Maße bei.
Nicht nur Vereinsmitglieder und deren Familien finden hier Erholung – die Dortmunder Gartenanlagen sind für alle Bürger öffentlich zugänglich und werden intensiv besucht.
Aller nicht nur Menschen finden hier Erholung und Rückzugsmöglichkeit: Gartenanlagen sind als Lebens- und Nahrungsgrundlage für viele wild lebende Tiere in der Stadt unverzichtbar.

Die Gartenanlagen werden laufend von den Gartenfreunden gepflegt, saniert, modernisiert und unter besonderer Berücksichtigung ökologischer Gesichtspunkte unterhalten.
Diese außerordentlichen Leistungen der Vereine und seiner Mitglieder sollen durch diesen Wettbewerb gewürdigt und ausgezeichnet werden. Dabei werden jeweils die drei „besten“ Anlagen je Bezirk ermittelt.

Alle Vereine des Stadtverbandes sind berechtigt und aufgefordert, am Wettbewerb teilzunehmen.

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen zum Wettbewerb!

Anmeldung
Die Anmeldung muss bis zum 31. März 2018 schriftlich an den Stadtverband Dortmunder Gartenvereine e.V., Akazienstraße 11, 44143 Dortmund, erfolgen.

Bewertung
Voraussichtlich im Mai 2018 erfolgen zunächst die Vorbegehungen, um in jedem Bezirk die drei besten Gartenanlagen für die Endrunde festzulegen. Die zweite Begehung mit einer Jury aus Fachleuten aus Politik und Verwaltung erfolgt dann im Sommer. Bewertungskriterien sind u.a.: die Gestaltung des Eingangsbereiches, der Zustand des Wegebegleitgrüns und des Rahmengrüns, ökologische und soziale Projekte des Vereins, Gestaltung des Schaukastens, kleingärtnerische Nutzung in den Einzelgärten und der Gesamteindruck der Anlage.

Preise
Pro Bezirk werden die drei besten Gartenanlagen ausgezeichnet.
1. Platz: 600,00 Euro
2. Platz: 450,00 Euro
3. Platz: 300,00 Euro

Siegerehrung
Die Siegerehrung wird im Oktober 2018 im „Haus der Gartenvereine“ stattfinden.

Die Geschäftstelle ist am Rosenmontag (12.2.2018) geschlossen.

Wir wünschen allen Gartenfreunden eine vergnügliche Karnevals-Zeit.

Einladung zur Gartenfachberatung

am Freitag, den 09. Februar 2018 um 18.00 Uhr
im „Haus der Gartenvereine“, Akazienstr. 11, 44143 Dortmund
Thema der Veranstaltung: Alte Tomaten- und Gemüsesorten

Unsere Referentin Rita Breker-Kremer von der Werkhof-Gärtnerei in Grevel betreibt seit über 35 Jahren einen biologisch-dynamischen Gemüseanbau.
Neben vielen anderen Gemüsen werden in der Gärtnerei über 60 historische Tomatensorten angebaut; dabei wird großer Wert auf die Erhaltung traditioneller und vergessener Kulturpflanzen gelegt. Der Geschmack der Früchte ist unübertroffen und das Erscheinungsbild unterscheidet sich von den heute üblichen Sorten. Viele der alten Gemüse haben es verdient, in unseren Gärten einen Platz zu finden.
Es besteht die Möglichkeit, Saatgut gegen eine kleine Spende mitzunehmen.

Eingeladen sind alle Gartenfreunde und interessierte Bürger.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Für Getränke, einen kleinen Snack und einen angenehmen Aufenthalt sorgt unser Serviceteam.

Weihnachtsgrüße

Weihnachten_2017

Einladung zur Gartenfachberatung

am Freitag, den 8. Dezember 2017 um 18:00
im „Haus der Gartenvereine“, Akazienstr. 11, 44143 Dortmund
Thema der Veranstaltung: Artenvielfalt im Garten, Filmvortrag von Klaus-Dieter Lemm

Die interessierten Besucher dürfen eintauchen in die bunte Insektenwelt des Naturfilmers Klaus-Dieter Lemm der seine Filme auch live moderiert. Sämtliche Aufnahmen sind in langjähriger Arbeit im Dortmunder NABU-Garten entstanden.

Folgende Themen stehen im Mittelpunkt des Abends:
- Effiziente Bestäuber - Hummeln im Garten
- Leben am Wasser
- Meisterinnen der Täuschung: Die Schwebfliegen
- Majas Schwestern - Wildbienen im Garten
- Aktuell: Dramatisches Insektensterben in der Natur
- Was sonst noch so kreucht und fleucht - Käfer & Co
- Wunderwelt der Schmetterlinge


Zu sehen ist eine multimediale Präsentation mit vielen sensationellen Videoclips, unterhaltsamen Kommentaren und natürlich auch zahlreichen interessanten Informationen. Begleiten Sie uns auf dem Weg durch die unglaubliche tierische Artenvielfalt eines 380 qm großen Kleingartens in der Dortmunder Innenstadt.

Eingeladen sind alle Gartenfreunde und interessierte Bürger.
Die Teilnahme ist kostenlos.
Für Getränke, einen kleinen Snack und einen angenehmen Aufenthalt sorgt unser Serviceteam.


Referenten: Klaus-Dieter Lemm
Brigitte Bornmann-Lemm
www.bk-natura.de

Siegerehrung im Spielplatzwettbewerb am 20. Oktober 2017

Der Stadtverband Dortmunder Gartenvereine hat in diesem Jahr den Spielplatzwettbewerb, der im Wechsel mit dem Einzelgarten- und dem Anlagenwettbewerb alle drei Jahre stattfindet, ausgeschrieben. Teilnehmen konnten knapp 90 Gartenvereine in Dortmund, die einen Spielplatz unterhalten.

Der Wettbewerb fand dieses Jahr statt unter dem Motto:

Spielplatzwettbewerb 2017
„Spielend in die Zukunft – Spielplätze in Dortmunder Gartenanlagen“


Eine fachkundige Jury bereiste am 13. Und 14. September die fünfzehn Gartenanlagen, die sich mit ihren Spielbereichen für die Endbewertung qualifiziert hatten. Insgesamt hatten sich 28 Vereine dem Wettbewerb gestellt.
Die Prämierung der Gewinner Siegerehrung fand statt am Freitag den 20.10.2017 im Haus der Gartenvereine in der Akazienstr. 11 in Dortmund Wambel.
Um 18.00 Uhr eröffnete der Verbandsvorsitzende Heinrich Jordan die Veranstaltung und nach einem herzhaften Abendessen und einem Unterhaltungsprogramm wurde verkündet, welche Vereine in den fünf Bezirken des Verbandes jeweils Sieger, Zweitplatzierter oder Dritter geworden sind. Der Lohn für die Gartenvereine waren Urkunden und Geldpreise.
Wolfgang Schäfer, Vorsitzender des Vereins zur Förderung von Spiel- und Freizeitanlagen für Kinder und Jugendliche e.V. (Spielplatzverein), und Mitglied der Bewertungskommission überreichte im Anschluss einen Sonderpreis im Namen des Spielplatzvereins für besonderes Engagement an den Gartenverein „Im Rauhen Holz“.
Zum Ende der Veranstaltung wurde noch ein Trostpreis zwischen allen teilnehmenden Vereinen, die es nicht in die Endrunde geschafft haben, verlost. Zwei weitere Gartenvereine konnten sich über jeweils 100 € für ihre Vereinskasse freuen.

spielplatzwettbewerb_2017_01







„Tante Gertrud“ sorgte für gute Stimmung bei den Gästen

spielplatzwettbewerb_2017_01







Die Preisträger des Abends

Einladung zur Gartenfachberatung

am Freitag, den 3. November 2017 um 18:00 Uhr
im „Haus der Gartenvereine“, Akazienstr. 11, 44143 Dortmund
Thema der Veranstaltung: Wildbienen

Neben den staatenbildenden Honigbienen gibt es über 550 Wildbienenarten. Dass diese Tiere nicht wild und gefährlich oder gar stechwütig, sondern überaus friedlich und zudem nützlich sind, vermittelt dieser Vortrag. Wildbienen haben für den Haus- und Kleingarten eine große Bedeutung und führen ein spannendes und interessantes Leben. Es lohnt also, sich mit diesen Insekten zu beschäftigen. Mit relativ einfachen Mitteln können wir sie in unsere Gärten anlocken und ansiedeln.

Referent: Klaus-Dieter Kerpa

Eingeladen sind alle Gartenfreunde und interessierte Bürger.
Die Teilnahme ist kostenlos.
Für Getränke, einen kleinen Snack und einen angenehmen Aufenthalt sorgt unser Serviceteam.

Einladung zur Gartenfachberatung

am Freitag, den 13. Oktober 2017 um 18.00 Uhr
im „Haus der Gartenvereine“, Akazienstr. 11, 44143 Dortmund
Thema der Veranstaltung:
Kaiser Wilhelm, Seidenhemdchen und Co. - Alte Obstsorten in NRW - vom Aussterben bedroht

ObstBitte beachten: in der aktuellen Ausgabe des "Gartenfreund" (Oktober 2017) ist für die Fachberatung am 13.10.2017 ein falsches Thema genannt. Korrekt ist das unten genannte Thema "Kaiser Wilhelm, Seidenhemdchen und Co. - Alte Obstsorten in NRW - vom Aussterben bedroht
Jeder hat schon mal von den so genannten „Alten Obstsorten“ gehört - aber was genau ist darunter zu verstehen? Oft sind nur noch die Sorten aus den Supermarkt bekannt. „Förster Sauer“, „Jakob Lebel“ oder „Gelber Bellefleur“ sind nur noch den wenigsten geläufig. Worin unterscheiden sich Sorten aus dem Supermarkt und von der Streuobstwiese und was ist das besondere an den „Alten Sorten“?
Diesen, und anderen Fragen rund ums Obst wollen wir an diesem Abend auf die Spur gehen. Am Beispiel des Apfels werden Anbaumethoden, Sorteneigenschaften, Bestimmungsmerkmale und weitere interessante Aspekte erläutert.
Neben der Theorie soll aber auch die Praxis nicht zu kurz kommen. Verschiedene Streuobstwiesen-Sorten werden vorgestellt und können verkostetet werden. Dazu gibt es die eine oder andere Anekdote zur Geschichte der Sorten.

Referent: Dipl. Ing. Frank Gerber

Dortmunder Gartenvereine gewinnen zweimal Silber im Landeswettbewerb der Gartenanlagen und einen Sonderpreis für den „Mehr-Generationen-Garten“

Verein Glück AufDas mit guten Platzierungen in Landes- und Bundeswettbewerben verwöhnte Dortmund musste sich beim diesjährigen Vergleich der Gartenanlagen in NRW mit Silber zufrieden geben. Die Gartenanlagen „Oberdorstfeld“ und „Glück Auf Dortmund Dorstfeld“, die gemeinsam als Gartenpark Innstadt-West angetreten waren, blieben hinter der starken Konkurrenz aus Bielefeld und Castrop-Rauxel zurück.
Besonders freuen konnten sich die Gartenfreunde aus Oberdorstfeld über einen Sonderpreis für den „Mehr-Generationen-Garten“ in ihrer Anlage.

Verein OberdorstfeldDie Preisverleihung und die Vergabe der Urkunden nahm Umweltministerin Christina Schulze-Föcking am Samstag den 16.10.2017 in Oberhausen persönlich vor. „Kleingärten liegen wieder im Trend“, so die Beobachtung der Ministerin. Ziel des Landeswettbewerbs ist, Kleingärten für die Zukunft fit zu machen. Der Wettbewerb dokumentiert alle vier Jahre nicht nur das individuelle und soziale Engagement der Gartenvereine und ihrer Mitglieder, sondern auch die Qualität ihrer Zusammenarbeit mit den Kommunen sowie mit weiteren öffentlichen wie auch privaten Institutionen.
„Alle Kleingartenvereine, die am diesjährigen Wettbewerb mitgemacht haben, gehören zu den besten in Nordrhein-Westfalen“, betonte Ministerin Schulze Föcking.

Nach der ersten Enttäuschung, dass es dieses Jahr nicht für Gold gereicht hatte, setzte sich dann doch die Freund über zwei Mal Silber und einen Sonderpreis bei der 40-köpfigen Delegation aus Dortmund durch. Zur Preisverleihung waren Vertreter der beiden Gartenvereine und des Stadtverbandes eigens nach Oberhausen angereist. Die Medaillen und Urkunden nahmen die Vorsitzenden der Vereine, Manfred Schlitzer (Verein „Glück Auf“) und Rainer Gisselmann (Verein „Oberdorstfeld“) aus der Hand der Ministerin entgegen. An ihrer Seite waren Heinrich Jordan, Vorsitzender des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine und Michael Stöckert als Vertreter der Stadt Dortmund.
„Vielleicht wurden die städtebaulichen Aspekte nicht so stark gewertet, wie wir es uns gewünscht haben. Das war unser Joker“ spekulierte Heinrich Jordan nach der Veranstaltung. Auf jeden Fall wird Dortmund in vier Jahren wieder mit einer seiner 118 Gartenanlagen bei Wettbewerb vertreten sein und hoffentlich reicht es dann für das begehrte Edelmetall.