DortmundAktuellesNews

News

 

 


9 / 2019

Anlagenrundfahrt des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine am 06.09.2019

Bereits um 7.30 Uhr trafen sich 28 Vertreter aus Politik und Verwaltung am Haus der Gartenvereine im Dortmund Wambel um die Rundfahrt durch sechs verschiedene Gartenvereine in Körne, Wambel, Hörde, Wickede und Eving anzutreten. Ziel der Rundfahrt war es, verschiedene, aktuelle Sanierungs- und Bauprojekte den Entscheidungsträgern zu präsentieren und vorzustellen. Die Teilnehmer der Rundfahrt konnten sich davon überzeugen, dass die dem Stadtverband zur Verfügung gestellten finanziellen Mittel sinnvoll und effizient verwendet wurden.

Gezeigt wurden neben verschiedene Wegebaumaßnahmen auch neue Spielplätze, neu angelegte Bepflanzungen und gestaltete Eingangs-Bereiche. Außergewöhnliche Projekte waren der „Bienen-Garten“ und der „Senioren-Naschgarten“ im Gartenverein „Zur Sonnenseite“ in Eving. Besonders gelobt wurde die wassergebundene Wegeoberfläche (Wege aus Dolomitsand) in den Gartenanlagen „Fritz Henßler“ und „Dietrich Keuning“. Aus ökologische Sicht ist diese Bauweise besonders positiv zu bewerten, da die Oberfläche nicht versiegelt wird, und Regenwasser versickern kann.

Bei allen Projekten haben sich die Vereine im Rahmen ihrer Möglichkeiten beteiligt: sei es durch eine finanzielle Beteiligung oder im Rahmen von Gemeinschaftsarbeit z.B. beim Pflasterlegen. Die Dortmunder Gartenanlagen sind Teil  der öffentlichen Grünfläche und bieten ideale Erholungsmöglichkeiten für Groß und Klein. Von dem vorbildlichen Zustand der Anlagen konnten sich die Teilnehmer der Rundfahrt überzeugen und sprachen den Aktiven in den Vereinen und den Verantwortlichen beim Stadtverband ein großes Lob aus.

 


9 / 2019

Dortmunder Gartenfreunde sind die ersten Träger der Ehrennadel

Im Rahmen der Anlagenrundfahrt des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine wurde den Gartenfreunden Günter Lepenies und Hans Jürgen Droll die Ehrennadel der Freiwilligen Agentur zur Anerkennung des Ehrenamtes übereicht. Die Ehrennadel ist Teil des „Konzeptes zur Förderung der Anerkennungskultur – Das Dortmunder Model“, das im März 2019 vom Rat beschlossen wurde.  Mit der Nadel werden Mitbürger ausgezeichnet, die sich in besonderem Maße ehrenamtlich engagieren.

Günter Lepenies ist  insgesamt 35 Jahre im Vorstand des Gartenvereins „Nord-Ost“  (als Schriftführer und Vorsitzender) aktiv. Aber auch über den Gartenzaun hinaus ist er immer wieder ehrenamtlich unterwegs – z.B. beim Stadtteilfest "Körne blüht auf", der Müll-Sammel-Aktion "Körne putzt sich raus" oder der Aktion "Schachtzeichen" (2010).

Hans Jürgen Droll ist bereits seit 40 Jahren Vorsitzender seines Gartenvereins „Winkelried“. Darüber hinaus  ist er seit 8 Jahren bei Stadtverband Dortmunder Gartenverein, erst als Kassierer, dann als Stellvertretender Vorsitzender,  aktiv.

links: Günter Lepenies
rechts: Hans Jürgen Droll

Die Ehrennadeln würden überreicht von Frank Ortmann (Vorstandssprecher des Trägervereins der Freiwilligen Agentur Dortmund),  Karola Jaschewski (Geschäftsführerin der Freiwilligen Agentur Dortmund), Heinrich Jordan (Vorsitzender des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine) und Heinz Dieter Düdder (SPD Ratsfraktion).

Der Stadtverband gratuliert den beiden Geehrten sehr herzlich und freut sich, dass die ersten beiden Ehrenadeln an ehrenamtlich aktive Gartenfreunde verliehen wurden.  

 


8 / 2019

Endbegehung im Einzelgarten-Wettbewerb 2019

Zum diesjährigen Einzelgarten-Wettbewerb hatten sich 178 Gartenfreundinnen und Gartenfreunden aus 49 Gartenverein angemeldet. In der Vorrunde, die im Mai bzw. Juni stattgefunden hatte, wurden die 5 schönsten Kleingärten je Bezirk ermittelt.

Am 7. und 8. August hat sich die Jury der Endrunde auf gemacht und alle 25 Gärten nochmals begutachtet. Bewertet wurden u.a. Obst- und Gemüseanbau, Stauden und Zierpflanzen, Kompostierung und Gestaltung. Ein weiteres, wichtiges Kriterium war die ökologische Bewirtschaftung des Gartens und ökolohgische Kleinmaßnahmen wie Biotope, Nisthilfen oder Vogeltränken.

Nach zwei Tagen hatte die Jury 25 wunderschöne Gärten besucht und bewertet. Diese Entscheidung über die Platzierung haben sich die Jury-Mitglieder nicht leicht gemacht und sie ist in vielen Fällen auch äußerst knapp ausgefallen. Welcher Garten auf welchen Platz gelandet ist, wird auf der Siegerehrung im Oktober bekannt gegeben. Die Einladungen dazu wurden vom Vorsitzenden des Stadtverbandes, Gartenfreund Heinrich Jordan, persönlich an die Teilnehmer und Vereinsvertreter bei der Begehung übergeben.